Tag- und Nachtruf 030 96 20 30 96

Seebestattungen
Das müssen Sie zur Beisetzung wissen

Es ist nicht unüblich, dass der oder die Verstorbene bereits zu Lebzeiten den Wunsch geäußert hat, nach dem Tod auf hoher See beigesetzt zu werden. Das ist seit 1934 in Deutschland kein Problem mehr, denn seitdem ist auch hier eine Seebestattung möglich. So kann die Urne in Deutschland in der Nord- oder der Ostsee dem Meer übergeben werden. Aber auch Gewässer im Ausland sind eine Möglichkeit, um den Liebsten die letzte Ehre zu erweisen.

Als Bestattungsunternehmen haben wir jahrelange Erfahrung in allen Bereichen, die sich rund um das Thema Beisetzung und Bestattungsarten drehen. Deshalb stehen wir Ihnen hilfreich zur Seite und lassen Sie mit Ihrer Trauer nicht allein. Wir unterstützen Sie bei der Überführung, der Trauerfeier sowie den damit verbundenen Formalitäten, die sich nach einem Todesfall ergeben.

Unser Ziel als Bestatter ist es, den Angehörigen ihre Selbstbestimmung zurückzugeben, indem sie eigenständig entscheiden können, wie und vor allem wo die Beisetzung und die Trauerfeier für den Verstorbenen stattfindet. Für das Prozedere gibt es entscheidende Formalitäten zu beachten, um die wir uns gerne kümmern.

Als Bestattungsunternehmen für Alternative Bestattungen sind wir für jeden da, der uns braucht. Außerdem finden Sie hier Informationen, warum es in Deutschland nicht gestattet ist, eine Urne zu Hause aufzubewahren.

Wünschen Sie eine Seebestattung in Deutschland, dann verfahren wir nach dem Prozedere, das in Deutschland vorgeschrieben ist. Allerdings erfolgt auch hier die Einäscherung unter unserer Aufsicht im Krematorium in Vysočany.

Bestattung auf hoher See - der Ablauf

Das Unternehmen Märkische Erd-, Feuer-und Seebestattungen hat jahrelange Erfahrung in der Seebestattung. Wenn Sie einen Ort außerhalb Deutschlands für eine Seebestattung wünschen, dann muss es dort eine Vertretung eines deutschen Seebestatters oder einer deutschen Reederei geben. Nur der Bestatter oder die Reedereien können die Urne mittels einer Urnenanforderung bei dem Krematorium anfordern, denn die Urne wird zum Zweck einer Seebestattung nur dann versendet, wenn dem Krematorium diese Anforderung vorliegt. Die Anforderung der Urne kommt entweder von einem Friedhof oder einem zugelassenen Seebestatter. Das bedeutet für Sie auch, Sie können als Angehöriger nur dort eine Seebestattung durchführen lassen können, wo eine solche deutsche Seebestattungsvertretung ihren Sitz hat. Das ist bei uns viel einfacher, weil der tschechische Staat sich in diese Dinge nicht einmischt. Was mit der Asche Verstorbener geschieht, die im Krematorium Vysočany eingeäschert wurden, entscheiden ganz allein die Angehörigen.

Als Bestatter gehen wir auf Ihre persönlichen Bedürfnisse ein. Wünschen Sie eine Seebestattung in Deutschland, dann verfahren wir nach dem Prozedere, das in Deutschland für diese Bestattungsart vorgeschrieben ist. Allerdings erfolgt auch hier die Einäscherung unter unserer Aufsicht im Krematorium in Vysočany.

Die Historie hinter der Beisetzung unter Segeln

Es war seit Langem ein alter Seemannsbrauch, einen an Bord verstorbenen Seemann, auf hoher See zu bestatten. Die Seebestattung als Bestattungsform wurde aus der Not heraus geboren, weil es auf den damaligen Segelschiffen nicht möglich war, einen Verstorbenen wieder mit nach Hause zu nehmen. Die Reisen dauerten einfach zu lange.

Heute ist das alles anders. Mittlerweile hat sich die Seebestattung zur eigenen Bestattungsform entwickelt, die eine weitere Möglichkeit zu traditionellen Bestattungsformen wie der Feuer-, Sarg- oder Waldbestattung darstellt. Seeleute werden immer öfter durch die Reederei wieder nach Hause überführt, um dort bestattet zu werden. Die direkte Bestattung eines Leichnams auf offener See widerspricht auch den heutigen hygienischen Erfordernissen. In unserer modernen Zeit dürfen in unseren Seegewässern nur noch Seeurnen mit der Asche Verstorbener dem Meer übergeben werden. Allerdings haben wir wieder die Tradition belebt und führen Seebestattungen von traditionellen Segelbooten und Segelschiffen aus durch. Mit dem größten, der uns zur Verfügung stehenden Schiffe, kann die Seebestattung in den späten Abendstunden, zur Zeit des Sonnenunterganges, erfolgen.

Da Blumengebinde und Kränze mit Schleifen nicht gestattet sind, können Angehörige einzelne Blumen oder Blütenblätter auf die Grabstelle im Meer streuen. Dabei hält der Kapitän die Trauerrede.

Anschließend ist es möglich, auf dem Schiff zu dinieren. Die entsprechende Versorgung befindet sich an Bord. Nach der Trauerfeier können die Angehörigen an Bord des Schiffes übernachten. Am nächsten Morgen werden wir gemeinsam die Beisetzungsposition mit dem Schiff umrunden und danach wieder in den Hafen einlaufen.

Eine Seebestattungen mit den Angehörigen wird auch als “begleitete Seebestattung” bezeichnet. Daneben gibt es noch die “stille Seebestattung” bzw. “anonyme Seebestattung”, bei der die Angehörigen nicht anwesend sind und mehrere Urnen an das Meer übergeben werden. In der Regel sind anonyme Beisetzungen mit geringeren Kosten verbunden.

Trauerfeier auf hoher See - in Deutschland oder im Ausland

Wir führen seit vielen Jahren schon Bestattungen auf der See sowohl in Deutschland, als auch im Ausland durch. Wir sind vertraut mit den gängigen Vorschriften, Abläufen, Bestattungsarten und Preisen und lassen Sie nicht in Ihrer Trauer allein.

Unser Bestattungsunternehmen kann mit jedem beliebigen Schiffseigner kooperieren, der ein geeignetes Schiff besitzt. Egal an welchem Ort Europas sie eine Seebestattung wünschen. Falls es gesetzliche Vorschriften gibt, die eine Seebestattung in den küstennahen Gebieten verbietet, so werden wir die nahen Gewässer für eine Bestattung verlassen. Wir wollen Ihren Wünschen weitestgehend entgegenkommen.

Selbstverständlich werden Sie nicht nur bei Seebestattungen in Deutschland, sondern auch bei denen im Ausland, nicht sich selbst überlassen. Sie werden immer von einem Betreuer begleitet. Dieser spricht natürlich auch deutsch, denn viele Trauernde wenden sich aus Deutschland an das Bestattungsinstitut. Der Betreuer wird sich auch vor Ort um die Vorbereitung der Seebestattung kümmern. Wenn möglich, dann wird die Person vor Ort sein, die Sie auch schon in Deutschland betreut hat. Gern wird das der Chef, Raymund Stelzer selbst sein.

Eine Seeurne für die Asche der Verstorbenen

Für die Seebestattung auf dem Meer ist eine spezielle Urne erforderlich, eine sogenannte Seeurne. In ihr ist die Asche des Verstorbenen aufbewahrt. Die Seeurne besteht aus wasserlöslichen Materialien, sodass sie sich nach einiger Zeit vollständig im Meer auflöst. Es wird darauf geachtet, dass das Material die Umwelt nicht belastet, darum handelt es sich häufig um Seeurnen aus gepresstem Sand oder Zellulose. Wenn sich die Seeurne aufgelöst hat, verbleibt die Asche auf dem Meeresboden und wird damit zur Grabstelle. Der Vorteil: eine Grabpflege ist nicht notwendig und damit fallen auch keine zusätzlichen Kosten an. Ebenso gibt es keine Liegegebühren, wie bei einer herkömmlichen Bestattung auf dem Friedhof.

Unsere Kosten für die Seebestattungen sind günstig

Unsere Seebestattungen sind immer individuell, stets respektvoll und sollen Ihnen Raum für einen gebührend intensiven Abschied geben. Wir möchten Sie in einem Trauerfall nicht mit unnötigen Aufgaben und Pflichten belasten und achten daher sehr bewusst auf unser Preis-Leistungsverhältnis bei den Bestattungskosten.

Unsere Preise heben sich angenehm von den Preisen vieler Mitbewerber ab.

Ansprechpartner wird immer die vertraute Person sein, mit der Sie schon zu Hause den Kontakt hatten. Auch bei einem größeren Aufwand, versuchen wir Ihnen die Seebestattung zu einem angemessenen Preis anzubieten. Die Preise sind abhängig vom Ort, so haben Seebestattungen in der Ostsee in Warnemünde und Sassnitz oder in der Nordsee in Büsum ähnliche Preise. Seebestattungen auf den Kanarischen Inseln oder in der Algarve haben, wegen der erhöhten Reisekosten, einen höheren Preis. Seebestattungen bieten wir an folgenden Orten an: Ostsee: Warnemünde, Sassnitz, Gören; Nordsee: Büsum; Mittelmeer: Algarve; Atlantik: Kanarische Inseln u.v.m. Neu in unserem Angebot für Seebestattungen ist die Beisetzung von einem Segelschiff aus.

Begleitung und Fürsorge bei der Trauer

Wir kümmern uns einfühlsam um die Hinterbliebenen und betreuen sie mit der nötigen Fürsorge. Wir sind für jeden da, der uns braucht und können mit unserer langjährigen Erfahrung Trost und Beistand spenden. Wenn Sie sich in Gedenken an Ihren Liebsten für die Seebestattung als Bestattungsart entscheiden, kümmern wir uns um die Überführung, den Ablauf und haben dabei stets die Kosten im Blick. Kontaktieren Sie uns gern und lassen Sie sich zum Thema Alternative Bestattungen von uns beraten.

Nähere Auskünfte erteilen wir Ihnen gern telefonisch